Sonntag, 14. Juni 2015

Rezension "Bezwungen" von Teri Terry

Titel: Bezwungen ~ Teri Terry
Seiten: 376
Preis (Hardcover): 17.95 €
Im Coppenrath Verlag erschienen. 


Klappentext:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich liebe dieses kalte Blau und es passt wundervoll zu den vorherigen Bänden der Reihe. 

Der Schreibstil war grandios. Ich war erneut total gefesselt und das Buch war leider zu schnell vorbei. Es ließ sich super lesen und ich habe richtig mitgefiebert. Spannend bis zur letzten Seiten und ich bin total begeistert von dem Schreibstil. 

Kyla ist eine richtig tolle Protagonistin, welche ich innerhalb dieser Trilogie so richtig ins Herz geschlossen habe. Ich kam super mit ihr zurecht, habe vieles total nachvollziehen können und fand ihr Handeln einfach gut. Sie zweifelt, sie zögert und ist dennoch Bodenständig und sehr stark. Sie ist eine unglaubliche und sehr menschliche Person und ich finde sie als Protagonistin einfach perfekt und hätte gerne noch mehr Zeit mit ihr verbracht. 
Ben hat in diesem Band noch mehr von seiner Sympathie einbüßen müssen und ich erkläre ihn hiermit zum zweit meist gehassten Charakter des Buches. Ich empfand ihn einfach nur noch als unsympathisch und war immer froh wenn er mal nicht dabei war. So einen unsympathischen, männlichen Protagonisten hatte ich bisher auch noch nicht. Platz 1 belegt allerdings Tori und ich frage mich, wie man nur so eine schreckliche Person sein kann. 
Aiden finde ich total wunderbar und er ist ein sehr sympathischer Charakter. Er ist sehr bodenständig, so wie auch der Rest der MIA. 
Alles in allem sind diese Charaktere unglaublich detailliert und sehr liebenswert (oder hassenswert. ;)) und ich bin sehr begeistert von dem Leben, welches die Autorin den Figuren eingehaucht hat. 

Die Handlung hat mich komplett umgehauen. Ich bin, obwohl es schon eine Weile her ist, total begeistert. Am Anfang des Buches war ich sehr skeptisch, weil ich fand das sich alles zu Anfang sehr verändert, dabei fand ich Band 2 unglaublich gut und ich hatte sorge, dass der letzte Band vielleicht nicht an den zweiten heran kommt. Das jedoch war unbegründet, denn nachdem ich wieder in der Geschichte drinnen war, fing es an wieder richtig spannend zu werden und ich wurde jedes mal aufs neue wieder von den Wendungen der Geschichte überrascht. Es hat mich unglaublich viele nerven gekostet dabei zuzusehen, wie Kyla und ihre Freunde bei der MIA wirklich alles verlieren. Auch das Ende hatte es in sich und auch wenn es dann etwas schnell ging, bin ich total begeistert. So ein Ende der Reihe hätte ich nie erwartet und ich bin sprachlos und komplett zufrieden mit dem Ende dieser wunderbaren Trilogie. Diese Dystopie hat sich direkt unter die 5 Welle, meiner liebsten Dystopie, gestellt und ich bin einfach zufrieden und froh, dass ich trotz anfänglicher Skepsis diese Reihe gelesen habe. 

Fazit:
Ein grandioser Abschluss, mit einer perfekten Ende. Ich bin sprachlos.

Ich gebe diesem Buch

5 von 5 mega verdiente Libellen. 



Kommentare:

  1. Hallo Ellen!

    Ja, die Slated-Trilogie ist sehr lesenswert, da muss ich dir zustimmen. Das Ende konnte mich nicht ganz so begeistern, es mir eine Spur zu einfach gestaltet. Wenn man bedenkt, wie komplex die gesamte Geschichte ist. Schön, dass dir die Reihe auch gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ende vom Ende fand ich super, aber wie es zum Ende gekommen ist war ziemlich einfach, da stimme ich dir zu. :)

      Löschen
  2. Bezwungen habe ich gestern gelesen & war ebenfalls total begeistert! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Das Buch ist aber auch wirklich toll. ;)

      Löschen
  3. Das liest sich ja richtig gut. Wandert direkt in meine Wunschliste. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen