Samstag, 29. November 2014

Rezension "Frostherz" von Jennifer Estep

Titel: Frostherz ~ Jennifer Estep 
Seiten: 432
Preis (Taschenbuch): 14.99 €
Im Ivi Verlag erschienen. 

Klappentext:
Für alle die Band 1 und 2 nicht kennen, kann der Klappentext spoiler enthalten!!
Als Streiterin der Götter hat Gwen Frost es alles andere als leicht: Nur mit Mühe konnte sie dem letzten Angriff der Schnitter des Chaos entgehen – und nun sieht sich nun ihrer größten mythologischen Herausforderung gegenüber … Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Meine Meinung

Das Cover ist mal wieder richtig schön, wenn auch nicht so toll wie die anderen. Ich finde hier das Gesicht einfach ein bisschen gruselig (und das liegt nicht an diesen Psychoaugen, wie auf meinem Bild...). Aber es passt super zu den anderen Bänden der Reihe.

Der Schreibstil hat mich wieder voll für sich eingenommen. Sehr locker und leicht zu lesen und ein Buch das einerseits nervenzereißend spannend und gleichzeitig zum totlachen sein kann. Ich liebe diesen lockeren, witzigen und sehr sarkastischen Schreibstil aus Gwens Sicht total.

Ich mochte Gwen von der ersten Seite, des ersten Bandes an, doch mittlerweile gehört sie definitiv zu meiner Liebsten weiblichen Protagonistin. Ich kann mich wunderbar in diese tollpatschige, liebenswürdige Person hineinversetzten und sie ist so unverfälscht und keine Heldin, die immer alles richtig macht. (Außerdem ist mir aufgefallen, dass sie ebenso oft sarkastisch ist wie ich. Sehr sympathisch. :D)
Bei den Charakteren allgemein kann ich mich nur wiederholen. Sie sind allesamt wunderbar ausgearbeitet und haben das gewisse etwas, was sie zu ganz tollen Charakteren macht, von denen man auch gerne liest. Die Charaktere sind noch immer dieselben und ich hoffe, dass sich dies auch nicht mehr groß ändern wird. 

Die Handlung hat mir in diesem Buch richtig gut gefallen. Dies ist bisher definitiv mein Lieblinfsband der Reihe, denn es war so viel Spannung und Humor vorhanden, dass ich gar nicht mehr wusste wohin mit meinen Gefühlen. Es wird zwar in jedem Buch alles wiederholt und neu erklärt, was mich langsam ein bisschen zu stören anfängt, aber ansonsten gibt es nichts - überhaupt nichts - was ich an diesem Buch auszusetzten hätte. 

Fazit: Die Handlung war super. Die Protagonistin hochgradig sarkastisch. Ich liebe diese Bücher und besonders dieses Buch.

Ich gebe diesem Buch

5 von 5 Libellen.


Kommentare:

  1. Hey dein Blog ist wircklich sehr schön :) bin gleich mal Leserin geworden und würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :) lg♥
    http://lenacherie1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. :) Das freut mich sehr. Ich schaue gerne bei dir vorbei. :)

      Löschen
  2. Tolle Rezi <3
    Ich kann dir nur zustimmen, Gwen ist auch eine meiner absoluten Lieblingscharaktere :)
    Und Jennifer Esteps Schreibstil erst! Kennst du ihre Elemental Assassin Reihe? Auch die kann ich dir nur wärmstens empfehlen :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne sie nicht, aber ich werde gleich mal googeln. Danke für den Tipp. :)

      Diese Buchreihe ist einfach super toll. :D

      Löschen